Hautkrebs-Diagnose ohne Biopsie

Schmerzfreie Untersuchung auf Hautkrebs und andere Schäden durch konfokale Lasermikroskopie

Die Ärzte im Hautzentrum Forsterpark nutzen eine moderne Untersuchungsmethode, die ohne Verletzung der Haut, ohne Schmerzen verläuft. Unterschiedliche Erkrankungen der Haut können damit, falls vorhanden, treffsicher erkannt werden. Nicht nur, aber auch zur Diagnose von hellem oder schwarzem Hautkrebs wird mit dem Vivascope® ein bildgebendes Verfahren eingesetzt, das bis auf einzelne Zellen der Haut einen „schmerzlosen Blick“ und dem geschulten Auge eine zuverlässige Diagnose erlaubt, die zudem meist noch während der Untersuchung gestellt werden kann.

Mit dieser „konfokalen Laserscan-Mikroskopie“ können die Ärzte unseres Hautzentrums Forsterpark unmittelbar feststellen, ob sich Hautkrebs entwickelt hat, und falls es so sein sollte, um welche Art es sich handelt.

Die Untersuchung verläuft völlig schmerzfrei, da eine Biopsie, eine Gewebeentnahme, durch diese neue Untersuchungsmethode überflüssig sein kann.

Bei einer Untersuchung mit einem VivaScope-Gerät wird Laserlicht mit einer relativ langen Wellenlänge von 830 Nanometern eingesetzt. Der schwache Lichtimpuls ist auf einen Bereich beschränkt, der weder für das Auge noch für die Haut schädlich ist.

Wird eine Untersuchung mit dem konfokalen Laserscanmikroskop von gesetzlichen Krankenkassen übernommen?

Mit einer Zuzahlung ist diese Untersuchung für jeden Patienten verfügbar. Derzeit wird diese Untersuchung nicht von den gesetzlichen, in aller Regel aber von den privaten Krankenkassen übernommen. Sprechen Sie mit uns über die Möglichkeiten.

Wenn Sie sich als Patient weiter über diese Untersuchungsmethode informieren und Zusammenfassungen fast aller dazu bekannten Publikationen (878 Stück) ansehen möchten, klicken Sie gerne hier (zur VivaScope®-Herstellerseite).

Online Termin vereinbaren