Dipl. Chem., Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie und Dermatohistologie

Dr. med. Klaus-Peter Müller

Dr. med. Klaus-Peter Müller ist Diplom-Chemiker und Dermatologe mit der Zusatzbezeichnung Allergologie. Sein Chemiestudium, das er 1976 mit dem Diplom abschloss, absolvierte er an der Ludwigs-Maximilian-Universität in München. 1983 legte er dort das Staatsexamen in seinem zweiten Studienfach, der Medizin, ab, wo er auch promovierte.

Von 1984 bis 1986 folgte eine Forschungstätigkeit in der Abteilung für Bindegewebsforschung am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München. Die Ausbildung zum Dermatologen absolvierte er als Assistent der Hautklinik der Freien Universität Berlin von 1986 bis 1991.

Nach einer Interimsphase mit Vertretungstätigkeit in zahlreichen Berliner Hautarztpraxen ließ sich Herr Dr. Müller Anfang 1993 in Augsburg nieder. Schwerpunkte der Tätigkeit lagen auf dem Gebiet der Allergologie, der Berufsdermatologie und insbesondere der Dermatohistopathologie.

Zum 1. Januar 2002 trat er in die bestehende hautfachärztliche Gemeinschaftspraxis der Kollegen Dr. Dörzapf und Dr. Niedre als dritter ärztlicher Partner ein. In histologischen Labors verschiedener Universitätshautkliniken (Charité Berlin, Würzburg, Regensburg, und Innsbruck) vertiefte er sein Spezialwissen im Bereich der histopathlogischen Untersuchungen der Haut und leitet als verantwortlicher Arzt die Laborabteilung der Gemeinschaftspraxis.